Das Warten hat ein Ende. Morgen erscheint die neuste WordPress 5.0. Mit der neuen Version gibt es einen größeren Entwicklungssprung. Besonders der neue Editor ist dabei heiß diskutiert.

WordPress 5.0 kommt morgen

Besser gesagt, WordPress 5.0 kommt sehr wahrscheinlich am 6. Dezember. Die Info kommt von WordPress selbst und der Versionssprung macht vielen Usern Angst. Deshalb will ich Euch zeigen, was neu ist und was Du dabei beachten solltest.

 

Was ist neu?

Die größte Veränderung ist wohl der neue Editor. Gutenberg wird die Arbeit in WordPress komplett verändern und löst den TinyMCE Editor ab. Alle Infos zum neuen Editor findest Du in dem passenden Beitrag hier auf dem Blog. Mit Gutenberg bewegt sich WordPress mehr in Richtung WYSIWYG und soll es besonders Einsteigern erleichtern Inhalte auf Seiten und Beiträgen individuell anzuordnen. Damit ist Gutenberg zwar kein Page Builder, kommt dem Ganzen aber im Vergleich zum alten Editor ein ganzes Stück näher.

Außerdem gibt es noch das neue Standard-Theme: Twenty Nineteen. Dies wird zukünftig mit jeder neuen Installation geliefert und ist standardmäßig aktiv. Das Theme ist dabei gezielt an die Möglichkeiten von Gutenberg angepasst. Das Design des neuen Themes ist sehr schlicht und bietet wenig Anpassungsmöglichkeiten im Customizer. Genau die richtige Wahl für Einsteiger zum Start.

 

RC 3 – Die neue Version für Beta-Tester

Möchtest Du die neue Version schon vor dem eigentlichen Release-Termin testen? Dann schau mal bei WordPress.org vorbei. Hier gibt es den Release Candidate 3 zum Download. „Release Candidate“ steht dabei für die „vorläufige Testversion“. Diese wird der Community zum Test zur Verfügung gestellt, damit umfangreiches Wissen über mögliche Probleme und Fehler gesammelt werden kann. Entsprechende Bugs werden dann in der finalen Version beseitigt.

Wenn Du nur das neue Theme „Twenty Tineteen“ testen möchtest, dann findest Du die passenden Dateien auf GitHub.  Einfach die Dateien herunterladen und auf gewohntem Weg in WordPress installieren.

 

Worauf muss man beim Update achten?

Gutenberg ist schon eine große Veränderung. Dabei kann der neue Editor Probleme verursachen im Zusammenspiel mit anderen Plugins oder Themes. Besonders wenn Page Builder aktiv sind, kann es zu Fehlern kommen. Deshalb ist es besonders wichtig vor dem Update ein Backup zu machen. Außerdem macht es Sinn das Update nicht dann zu installieren, wenn grade Rushhour auf Deinem Blog herrscht.

Schau einfach mal bei den Entwicklern von Deinem Theme vorbei und da gibt es bestimmt Informationen zu Gutenberg und möglichen Wechselwirkungen. Auch die Entwickler von Page Buildern versorgen Dich auf der jeweiligen Seite bestimmt mit wichtigen Infos im Umgang mit WordPress 5.0.

 

Mein Meinung zu WordPress 5.0

Gutenberg ist eine wirklich große Veränderung und ehrlich gesagt bin ich auch nicht ganz glücklich mit dem neuen Editor. Aber ich bin mir sicher, das ist erst ein kleiner Schritt und es kommt viel Gutes auf uns zu. Damit WordPress wettbewerbsfähig bleibt war es wichtig, den alten Editor zu entstauben und eine intuitivere Lösung zu finden. Langfristig sehe ich in dem Block-System große Potenziale. Also sollten wir nicht zu sehr meckern und uns freuen, dass mittlerweile über 32% aller Webseiten im Netz mit WordPress erstellt worden sind.

Und damit wünsche ich Dir einen schönen Nikolaustag. Gib mir Bescheid, wenn Du noch Fragen zu WordPress hast oder schreib mir einen Kommentar. Weitere Beiträge zu WordPress Themen findest Du übrigens hier.

Liebe Grüße und bis bald 🙂

 

Kleines Update

Endlich: WordPress 5.0 ist tatsächlich da.

WordPress 5.0 trägt den Namen Bebo und auf dem WordPress Blog gibt es einen Beitrag zum Release von gestern. Ich würde mit dem finalen Update allerdings noch ein bisschen warten, da es zu erwarten ist, dass einige Plugins und Themes nicht einwandfrei mit Gutenberg funktionieren.

 

Noch mehr spannende Beiträge für Dich

Gutenberg deaktivieren und zurück zum alten Editor... Hast Du WordPress auf den neusten Stand gebracht und möchtest Gutenberg deaktivieren? Dann zeige ich Dir hier, wie Du den alten Editor wieder nutzen k...
WordPRess 4.9.6 – Neue Funktionen für die DS... Am Donnerstag hat WordPress die neue Version 4.9.6 veröffentlicht. Damit gibt es jetzt auch von WordPress selbst Unterstützung im Umgang mit der DSGVO...
IP Adresse aus WordPress Kommentaren entfernen Die DSGVO ist mittlerweile in Kraft getreten und es gibt weiterhin Unklarheiten. In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit der IP Adresse in WordPres...