Es ist soweit: 2020 ist da 🥳 ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr und dass alles genauso wird, wie Du es Dir wünschst. Wenn Du es im hektischen Endspurt im letzten Jahr nicht mehr geschafft hast, das neue Jahr zu planen, wird es jetzt höchste Zeit und ein Marketing Kalender für 2020 kann Dir dabei helfen.

Was ist ein Marketing Kalender?

Ein Marketing Kalender umfasst alle wichtigen Termine für 2020. Grade bei der Ideen-, der Kampagnen- und der Content-Planung kann es erfolgsentscheidend sein, die zeitliche Planung an wichtige Termine anzupassen. So könnt ihr auf Themen im Netz aufspringen und verschwendet keine Kosten für Content, der untergeht.

Die wichtigsten Ereignisse 2020

Die üblichen Verdächtigen wie Valentinstag und Weihnachten sollte man natürlich immer auf dem Schirm haben. Hinzu kommen viele Aktionstage wie z.B. den Tag der Jogginghose. Zu diesen Tagen gibt es meist viel Content im Netz und ich empfehle passende Hashtags zu nutzen. Die Kollegen von DSKOM aus Berlin haben die Aktionstage in einem hilfreichen PDF zusammengefasst:

Besonders die Fußball-WM solltest Du dieses Jahr nicht vergessen, da die Erfahrung gezeigt hat, dass das Userverhalten in dieser Zeit anders ist und stark variiert in Abhängigkeit von dem Erfolg der deutschen Mannschaft.

Auch von Twitter gibt es einen hilfreichen Kalender, der wichtige Ereignisse in 2020 darstellt.

Marketing Kalender 2020 – so erstellst Du einen Plan für ein entspanntes Jahr

Bei der Planung ist es wichtig, die Termine an die eigene Zielgruppe anzupassen. Dabei sollte man genau überlegen, welche Termine für die Zielgruppe relevant sind und die Planung an die eigenen Ressourcen anpassen. Du musst nicht jeden Aktionstag mitnehmen. Lieber lustige Ideen am richtigen Datum platzieren, als alle Aktionstage mitzunehmen ohne Wert auf Qualität zu legen.

So erstellst Du einen Marketingplan für 2020:

  1. Recherche:
    Sammle Termine und Ideen für das Jahr…dazu kannst Du die beiden Link aus diesem Beitrag verwenden oder bei Google nach einem Plan suchen. Tipp: Schau doch einfach mal im Instagram Feed von deiner direkten Konkurrenz, was bei denen im vergangenen Jahr besonders gut funktioniert hat.
  2. Marketingkalender erstellen:
    Erstelle Dir nun einen Kalender mit allen Terminen. Dabei fügst Du Aktionstage ein, Events, Messen, Feiertage und wichtige unternehmensbezogene Termine wie z.B. die Einführung eines neuen Produktes.
  3. Themenplan erstellen
    Wähle aus deinem Marketingkalender für jeden Monat die wichtigsten Themen aus und erstelle einen Themenplan. Der sollte kurz und auf den Punkt sein und zur schnellen Orientierung dienen.
  4. Content-Plan erstellen
    Der Content-Plan geht nun ins Detail und ist ein Kalender welcher alle Termine aus dem Marketingkalender umfasst, die Du wirklich mit Content füllen möchtest.

Warum reicht nicht ein einziger Plan aus?

Viele werden jetzt sagen, das ist zu viel und ein Marketingplan aus dem Internet reicht. Das stimmt, aber das macht Dir die Arbeit nur unnötig stressig, weil Du immer eine Vielzahl an Terminen auf dem Schirm hast und immer mit dem Gefühl fertig werden musst, nie fertig zu werden.

Der Marketing-Kalender sollte nur zur Planung genutzt und anschließend gut verstaut werden. Der Plan ist die umfangreichste Liste und kann schnell dazu führen, dass man über die eigenen Ressourcen hinaus plant. Der Themenplan hilft Dir, falls Du Dich schnell orientieren musst oder neue Ideen brauchst und der Content-Plan (auch Redaktionsplan genannt) hilft dir Ressourcen und Termine im Blick zu behalten.

Viel Erfolg bei der Umsetzung

Und jetzt ran an die Planung. Die ersten Tage im Jahr sind oft recht ruhig und können gut zur Planung genutzt werden. Eine gute Planung ist die beste Voraussetzung für ein erfolgreiches und entspanntes Jahr 2020.

Alles Gute und viele Grüße, Feli