Es ist schon wieder Freitag und eine spannende Marketing-Woche liegt hinter mir. Berlin feiert die Fashionweek und wir feiern hier alle wichtigen News im Marketing.

.//KW27 Was beschäftigt uns diese Woche?

Wenn in Berlin die Fashionweek einzieht, bedeutet das volle Terminkalender für alle Influencer. Besonders gut gefallen haben mir dieses Jahr die Stories von Toyah Diebel. Gleichzeitig hat die Skate-Messe Bright Skatefans in die Hauptstadt gelockt. Die Veranstaltungen haben mir wieder gezeigt, wie wichtig der direkte Kontakt zu Menschen ist. Neue Technologien sind grandios und bringen enorme Potenziale aber Menschen erreicht man persönlich ganz anders. Damit ist das erste Fazit der Woche: Geht dahin wo Eure Zielgruppe sich herumtreibt und lernt die Menschen kennen, baut Beziehungen auf und erzählt diese Geschichten im Internet.

Während in Berlin gefeiert und connected wurde, ist die Online Marketing Uhr nicht stehen geblieben und es gibt wieder spannende News zu berichten.

 

Instagram News

Eine Woche ohne Neuigkeiten aus dem Hause Instagram, wäre keine Online Marketing Woche. Instagram hat verkündet User zukünftig im Newsfeed darüber zu informieren, wenn man alle Posts der letzten beiden Tage gesehen hat. Die entsprechende Info erscheint im Newsfeed. Einen Screenshot der „All-Chaught-Up“-Nachricht findet Ihr hier. Die Funktion wird seit dem 2. Juli 2018 ausgerollt.

Während ich in den letzten Wochen die neusten Funktionen von Instagram und IGTV immer wieder gelobt habe, finde ich diese Neuerung eher sinnlos. Die Zeitspanne von 2 Tagen ist definitiv zu lang, da die meisten User die App täglich nutzen. Eine Spielerei, die wohl kaum einen Mehrwert bringt.

 

Mehr Transparenz auf Facebook

Viel spannender als die Instagram News, finde ich aktuell die Neuigkeiten auf Facebook. Hier könnt Ihr Euch seit dieser Woche die aktiven Werbeanzeigen aller Facebookseiten anzeigen lassen. Damit werden die Werbestrategien großer Unternehmen offen gelegt und wir können uns einiges davon abschauen. Ich gehe nicht davon aus, dass daraus ein Nachteil gegenüber den Kunden besteht, da die meisten User, die Funktion auf den ersten Blick nicht finden werden.

 

Snapchat macht Instagram nach

Eigentlich kennen wir es ja eher so, dass Instagram nach und nach alle Snapchat-Funktionen kopiert. Diesemal ist es eher umgekehrt. Nachdem Instagram Anfang des Jahres die neue Shoppingfunktion vorgestellt hat und Unternehmen ihre Produkte im Shop direkt verlinken können, zieht Snapchat nach. In USA testet die Firma mit dem Geist als Logo aktuell ein Feature mit dem Namen „Commerce for Creators“.

Dieses Feature soll den Verkaufsprozess direkt in Snapchat ermöglichen und Produktlinks innerhalb von Snap-Videos zulassen. Spannende Funktion! Als Instagram Fan stellt sich mir da natürlich die Frage, ob wir vielleicht ganz bald mit einer ähnlichen Lösung in den Instastories rechnen können. Oder mal ehrlich, ich gehe fast ganz sicher davon aus. Auch für IGTV ist die Verknüpfung mit Produkten eine spannende Option, welche sehr begrüßenswert erscheint.

Eine Verlinkungsmöglichkeit in IGTV, würde die Plattform noch weiter nach vorne bringen im Konkurrenzkampf mit YouTube. YouTube ermöglicht die Links unterhalb der Videos und über diese Links kann man als Creator Geld verdienen. Wenn dies auch in IGTV möglich ist, könnte dies zum Gamechanger werden.

Grade mit Blick auf das nächste Weihnachtsgeschäft sind alle neuen Verkaufsfunktionen interessant und ich bin gespannt, ob das Snapchat-Feature „Commerce for Creator“, nach der Testphase in USA, tatsächlich irgendwann international ausgerollt wird.

 

Casey Neistat surft in New York

Als großer Fan von Casey Neistat und seinen Qualitäten als Storyteller, möchte ich Euch seinen neusten Streich nicht vorenthalten. Amerikas bekanntester YouTuber hat sich von einer gigantischen Drohne durch den Hudson River ziehen lassen und zeigt wieder, dass YouTube von kreativen Ideen lebt. Pünktlich zum Independence Day zeigt Casey Flagge auf seiner Badehose.

Das Video ist der klare Beweis dafür, dass er sich einige unserer Tipps aus dem Beitrag über mehr Video Aufrufe auf YouTube zu Herzen genommen hat ;-). Er dreht das Video zusammen mit einigen anderen bekannten YouTubern und erscheint damit gleichzeitig auf mehreren Kanälen. Außerdem ist das Video mit 3.14 Minuten erstaunlich kurz.

 

EU-Gesetz zum Urheberrecht

Es gibt eine positive Wende im Streit um die neue EU-Reform zum Urheberrecht. Das viel diskutierte Gesetz soll das Urheberrecht rund um Textinhalte im Internet regeln. Und das ist auch erst mal gut so. Aber die Umsetzung von Artikel 13 sorgt besonders im Netz für Aufruhr. Mit Hilfe von einem Uploadfilter sollen Texte abgeglichen und bei Verletzungen gegen das Urheberrecht deren Upload gestoppt werden. Dieses System ist sehr anfällig für Fehler und könnte im Großen und Ganzen weitreichende Konsequenzen für das Internet und die Meinungsfreiheit haben.

Und jetzt kommt die vorerst gute Nachricht: Das Parlament hat dagegen abgestimmt. Daraus folgt, dass es nach der Sommerpause weitere Gespräche geben wird und alternative Lösungen gefunden werden. Also heißt es durchatmen und abwarten.

Fazit

Damit neigt sich eine sonnige Marketingwoche dem Ende und ich halte mich zum Abschluss kurz: Es hat wieder viel Spaß mit Euch gemacht. Ich hatte ein paar spannende Gespräche mit möglichen neuen Partnern, habe sympathische Menschen getroffen und kann Euch versprechen, dass ich in Zukunft einiges zu berichten haben werde.

Wenn Ihr Fragen, Ideen, Wünsche und Anregungen habt, schreibt mir gerne einen Kommentar oder meldet Euch per Mail.

Noch mehr spannende Beiträge für Dich