Wer auf Instagram unterwegs ist, erkennt schnell diesen typischen Stil der Bilder. Man könnte meinen, auf Instagram tummeln sich nur Top-Fotografen. Oder wie bekommen die das alle so gut hin? Hier zeige ich Dir die Handy Apps zur Bildbearbeitung, mit denen auch Du den Instastil umsetzen kannst.

Schöne Instagram Bilder

Wir kennen alle diesen typischen Stil der Instagram Bilder. Der kanadische Youtuber Peter Mckinnon, ist mit diesem Style in kürzester Zeit zu einem der bekanntesten Fotografen auf Youtube und Instagram aufgestiegen.

Auch viele Reiseblogger setzen die schönsten Orte auf der ganzen Welt in diesem Style in Szene. Schaut mal bei Mirella vorbei, die es geschafft hat, Ihren ganz eigene Bildsprache daraus zu entwickeln.

Doch was tun, wenn man nicht grade Top-Fotograf ist und trotzdem mithalten möchte? Es gibt ein paar Apps, die Du kennen solltest. Instagram ist ja bekanntlich auch eine App und deshalb vereinfacht es den Workflow ungemein, wenn man seine Bilder direkt auf dem Smartphone bearbeitet. Viele haben nicht immer und überall einen Laptop und passende Bildbearbeitungstools dabei. Solltest Du lieber am Laptop arbeiten, dann wirf mal ein Blick auf diese kostenlosen Programme zur Bildbearbeitung.

 

3 Apps für perfekte Instagram Bilder

Heute dreht sich alles um Handy Apps zur Bildbearbeitung. Viele der Apps sind kostenlos und meistens kann man den Funktionsumfang durch In-App-Käufe beliebig erweitern.

VSCO

Eine sehr beliebte App unter allen Fashion, Beauty und Travel-Influencern. Du hast hier die Wahl zwischen verschiedenen Filtern und kannst diese individuell justieren. Der wohl schnellste Weg zum Top-Insta-Bild. Neben vielen kostenlosen Filtern, kannst Du zusätzliche Filterpakete dazu kaufen. Außerdem kannst Du Deine Bilder in der App selbst posten und so mit der Community teilen.

Screenshot Handy-App: VSCO

Screenshot Handy-App: VSCO

VSCO im App Store | VSCO bei Google Play

Snapseed

Die Fanbase rund um die App Snapseed wächst stetig. 2011 wurde die App von Nik Software speziell fürs iPad gelauncht. Heute gehört die App zu Google und bietet unfassbare vielseitige Möglichkeiten zur Bildbearbeitung. Die beiden Screenshots zeigen Dir was mit Snapseed alles möglich ist.

Neben klassischen Filtern, hast Du in der App sehr individuelle Anpassungsmöglichkeiten. Besonders gut eignet sich die App, um Inhalte hervorzuheben. Dazu kannst Du ausgewählte Bereiche scharf stellen, während der Hintergrund verschwimmt. So ist zum Beispiel dieses Instagram Bild aus meinem privaten Account entstanden.

Snapseed gibt es kostenlos sowohl fürs iPhone als auch für Android-Geräte. Ich bin gespannt auf Deine Ergebnisse.

Snapseed im App Store | Snapseed bei Google Play

Lightroom CC

Lightroom kommt aus dem Hause Adobe. Die meisten denken jetzt wohl „das wird teuer“. Aber so ist es nicht. Die Lightroom App ist komplett kostenlos und bietet umfangreiche Features zur Fotobearbeitung. Damit kannst Du kleine Fehler ausbessern und die gleichen Ergebnisse wie die Profis zaubern. Ok ich gebe zu, richtig spannend wird die App in Verbindung mit der kostenpflichtigen Adobe Cloud (Werbung, die keine Werbung ist, weil es einfach nur meine Meinung ist ;-)). Denn Abonnenten können über die Cloud auf die Bilder sowohl am Smartphone als auch am PC zugreifen. Und noch besser: Luts und Presets landen auf deinem Handy.

Screenshot Handy-App: Adobe Lightroom CC

Screenshot Handy-App: Adobe Lightroom CC

Für Profis ein großer Vorteil aber auch als Einsteiger ist die App wirklich umfangreich und bietet viele spannende Möglichkeiten.

Lightroom im App Store | Lightroom bei Google Play

Whitagram

Whitagram ist eigentlich ganz simpel. Anders als bei den oberen Apps geht es hier nicht um Filter und Effekte, sondern um das Bildformat. Hier kannst Du Bilder ganz einfach auf einem weißen Hintergrund platzieren. Ja genau, das wars auch schon.

Wirf mal einen Blick auf das Profil von Jan Köppen, der das in seinem Instagram-Account umsetzt. Viele denken die Bilder müssen erst umständlich auf den PC kopiert und dann durch eine eigene Software gejagt werden. Dabei geht es mit Whitagram so einfach. Die App ist kostenfrei im Apple App Store erhältlich. Für Android gibt es bestimmt eine gute Alternative. Wenn Du eine kennst, poste den Link gerne in die Kommentare.

Whitagram im App Store

 

Jetzt bist Du dran

Ja so einfach kann es gehen Bilder zu bearbeiten. Wenn Du zu einer der Apps mehr erfahren möchtest, schreibe mir gerne eine Mail oder einen Kommentar. Außerdem bin ich gespannt, welche Apps Du nutzt. Auch das darfst Du mir gerne in den Kommentaren verraten.

So und jetzt mache ich erst mal Urlaub und hier wird es die nächste Zeit still. Digital Detox ist angesagt. Ich freue mich, wenn Du im März wieder hier vorbeischaust.

 

Photo by Joseph Barrientos on Unsplash